Nockenkupplungen für Pumpenantriebe, N-FLEX

JETZT NEU: HÖHERE DREHMOMENTE UND GRÖSSERE BOHRUNGEN

Nockenkupplungen für Pumpenantriebe sind weit verbreitet in der chemischen Industrie und in anderen Industriezweigen. N-Flex Kupplungen gibt es in folgenden Standardausführungen:

  • B = 2-teilige Kupplung. 1 x Taschenteil Part 1, und eine Nabe mit Nocken (Part 4)
  • A = 3-teilige Kupplung, 1 x Taschenteil Part 1, und ein Nockenteil, das mit Bolzen an der Nabe befestigt ist. (Part 2 und 3) Das Nockenteil lässt sich im eingebauten Zustand axial verschieben, nachdem die Befestigungsbolzen gelöst wurden. Zum Wechseln der elastischen Elemente muss keine Nabe verschoben werden und die Ausrichtung bleibt erhalten. Ein manuelles Entkuppeln des Antriebes ist damit möglich.
  • H = Ausführung mit Distanzstück, am häufigsten bei Pumpenantrieben im Einsatz
  • HS = Eine Doppelt-Kardanische Kupplung mit Distanzstück und 2 x Teil 1.
N-Flex Nockenkupplung mit alternativen elastischen Elementen
Nockenkupplung N-Flex Typ A, 3 teilig
Nockenkupplung N-Flex Typ A, 3-teilige Kupplung

N-Flex Kupplungen sind ideal für Pumpen-Einsatzfälle. Rathi liefert alle Kupplungskomponenten in einer Wuchtgüte G6.3. Durch das Auswuchten erreicht man eine hohe Laufruhe.

Alle Metalteile der N-Flex Kupplungen sind mit Phosphat gegen Korrosion geschützt.

Das als Standard verwendete elastische Material ist Nitril Kautschuk mit einer Shore Härte von 80 A.

Durch die Verwendung des optionalen Polyurethan mit Shore 92A wird das Nennmoment der Kupplungen um 50% erhöht. Eine weitere Steigerung ist durch die Verwendung von H-Trans möglich.

Die härteren Materialien bieten erhöhten Verschleißwiderstand und sind für höhere Temperaturen geeignet. Lassen Sie sich von unserem Vertrieb beraten.

Veröffentlicht in Elastomerkupplungen, Produkte, Uncategorized und verschlagwortet mit , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.