RRJ Klauenkupplung

mit gebogenen Profil der Elastomer-Arme. PU elastische Elemente für lange Lebensdauer und hohe Belastbarkeit. Das Nabenmaterial ist Grauguss, optional Stahl oder für einige Größen Aluminium.

RRJ Klauenkupplung
RRJ Kupplung

RTP Reifenkupplung

RTP REifenkupplung
Rathi RTP Kupplung

Rathi RTP Reifenkupplungen bestehen aus 2 Naben und einem geteilten Reifenelement, das durch Schrauben mit den Naben verbunden ist. Die Montage im Einsatzfall ist sehr einfach. Da nur der Reifen die Kraft überträgt, ist die Kupplung durchschlagend. Im Fall einer Überlast wird der Reifen zerstört und die Maschine geschützt. Bei nur gelegentlich zu erwartenden Überlastsituationen kann der Anwender evtl. auf einen Drehmomentbegrenzer verzichten. Der Reifen aus Polyurethan (PU) sorgt für eine lange Lebensdauer unter Standard-Nutzungsbedingungen.

L/SW/RRS Klauenkupplungen

Für Pumpen-, Lüfter- und Hydraulikantriebe wurden die L/SW und RRS Kupplungen entwickelt. Einzig in dieser Kupplungsserie sind die Naben sowohl mit sternförmigen elastischen Elementen (Spider) als auch mit einem radial geschlitzten elastischen Ring nutzbar. Der sogenannte Snap-Wrap wird durch einen Stahlring in der Position gehalten. Snap-Wrap Elemente bieten Vorteile bei:

  • einfacher Austausch der elastischen Elemente ohne Verschieben der Naben
  • Ausrichten der Kupplungen ohne elastische Elemente, die Rückstellkräfte in den Elementen verfälschen nicht das Ausrichtergebnis.
  • durch Wechsel von Nitril auf Polyurethan oder H-Trans kann einfach die Belastbarkeit der Kupplung gesteuert werden
  • durchschlagsichere Kupplung.

RRS Kupplungen sind doppelt-kardanische Kupplungen mit Aluminium-Distanzstück, das zwischen zwei Snap-Wrap Elementen gehalten wird. Wellenabstände lassen sich dadurch überbrücken. Das Distanzstück lässt sich leicht montieren und demontieren.

L/SW und RRS Kupplungen werden häufig in hydraulischen Antrieben und an Pumpen verwendet.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle in diesem Datenblatt aufgeführten Kupplungen in Europe angeboten werden. Bitte wenden Sie sich an unseren Vertrieb für weitere Informationen

RB Bolzenkupplungen

RB Bolzenkupplung
RB Bolzenkupplung

Bolzenkupplungen sind einfach im Aufbau und hoch effizient in der Anwendung.

Die Kraftübertragung geschieht mittels elastischer Elemente, die auf Bolzen geführt werden.

Dadurch ist eine einfache Montage der Kupplung, und ein einfacher Austausch der elastischen Elemente möglich. Diese werden aus drei verschiedenen Materialien angeboten:

  • Naturkautschuk in Härtegrad Shore 80 A, Temp. -45 Grad C (Celsius) bis 70 Grad C
  • Polyurethan in Härtegrad Shore 92 A, Temp.: -30 Grad C bis + 80 Grad C
  • H-Trans in Härtegrad Shore 99 A (nicht für alle Größen verfügbar), -30 Grad C bis + 120 Grad C

Durch die Auswahl der elastischen Elemente wird das Verschleißverhalten und die max. übertragbaren Drehmomente verändert. Mit PU Elementen können 50% mehr Drehmoment übertragen werden als mit den Naturkautschuk. H-Trans steigert dies um weitere 50% . Durch die Verwendung des entsprechenden Material ist es unter Umständen möglich eine kleinere Kupplung einzusetzen.

Die ballisch geformten elastischen Elemente bieten ein optimales Dämpfungsverhalten, da Stöße anfangs sanft abgefedert werden und bei stärker Kompression auch der Widerstand in der Kupplung ansteigt.

RB Kupplungen sind lasthaltend, da selbst bei kompletten Verschleiß die Bolzen für die Kraftübertragung genutzt werden können.

Rathi RB Kupplungen sind in Größen bis zu 2 m Durchmesser lieferbar.

Metallmembrankupplungen Discoflex

Metallmembrankupplung
RSK Kupplung

Rathi Metallmembrankupplungen sind für den Einsatz an Pumpenantrieben ideal geeignet. Als flexibles Element dient ein Stapel an dünnen Metallmembranen, die zwischen Antriebs- und Abtriebsseite so befestigt sind, das eine bewegliche Verbindung entsteht. Dadurch gleichen die Kupplungen Achsversatz in axialer und angulare Richtung aus, und bei den doppelt-kardanischen Kupplungen mit Distanzstück wird zusätzlich Radialversatz ausgeglichen. Die Drehmomente werden verschleißfrei, wartungsfrei und verdrehspielfrei übertragen. Hohe Drehzahlen und hohe Umgebungstemperaturen machen den Kupplungen nichts aus. Bei richtiger Auslegung ist die Nutzungsdauer unbeschränkt.

  • hohe Drehmomente bezogen auf den Durchmesser
  • wartungsarm
  • kein Schmieren erforderlich
  • Temperaturbeständig
  • flexible Gestaltung, Anpassung an den Einsatzfall machbar
  • Kupplungen mit Distanzstück für API 610 und 671
  • ausgereiftes Design
  • Metalloberflächen phosphatiert
  • Bauartbedingte Wuchtgüte von G6.3, höhere Wuchtgüte optional verfügbar
  • Lange Lebensdauer
  • Einfach zu montieren und zu nutzen
  • ATEX

Zahnkupplungen RGD gem. AGMA

RGD Zahnkupplungen gem. AGMA
RGD Bogenzahnkupplung

RATHI hat ein umfangreiches Sortiment an AGMA (American Gear Manufacturing Assoziation) kompatiblen Bogenzahnkupplungen. Diese Kupplungen übertragen das Drehmoment mittels einer internen bogenförmigen Verzahnung. Im Verhältnis zum Durchmesser der Kupplung können so große Drehmomente sicher übertragen werden. Durch die spezielle Triple Crown Bearbeitung der Verzahnung ist sichergestellt, dass auch bei hohem Achsversatz eine genügend große Kontaktfläche zwischen Innen- und Außenverzahnung zur Verfügung steht. Bei sorgfältiger Wartung und Schmierung erreicht man mit den Rathi RGD Kupplungen lange Nutzungsdauerwerte. Die Rathi RGD Kupplungen werden zusätzlich zu der Standardausführung mit:

  • Distanzstück
  • Bremsscheiben
  • Bremstrommeln

geliefert und gem. Kundenwunsch gefertigt. Unser Vertrieb berät Sie hierzu umfassend.

Gelenkwellen für den Einsatz an Pumpen

Gelenkwellen

Rathi Kardanwellen für den Einsatz an mobilen Pumpen, z.B. Feuerlöschpumpen.

Gelenkwellen für den Einsatz an Pumpen
Rathi Gelenkwellen für den Einsatz an mobilen Pumpen

Für den mobilen Einsatz werden Gelenkwellen benötigt, da sie über eine größere Kapazität für den Ausgleich von Achsversatz verfügen als flexible Kupplungen. Rathi bietet neben den Gelenkwellen SAE Flansche und Naben für den Einbau der Gelenkwellen an.

T/TO Reifenkupplungen

Reifenkupplung T / TO
T/TO Reifenkupplung

Reifenkupplungen bieten hervorragende Dämpfungseigenschaften und sind daher an Antrieben mit Vibrationen häufig im Einsatz.

  • Naben mit Durchgangsbohrungen (B-Ausführung9
  • Naben mit Taperlockbush Bohrungen (H und F Ausführung)
  • geklemmte Reifen, die sich ohne axiales Verschieben der Naben montieren lassen
  • einfach zu montieren
  • wartungsfrei, kein Nachschmieren notwendig.
  • Das Drehmoment wird nur durch den Reifen übertragen. Bei Überlast wird der einfach zu montierende Reifen zerstört und nicht der ganze Antrieb beschädigt. Die Kupplung dient damit in gewisser Hinsicht als Überlastschutz.
  • Kupplungen mit Distanzstück sind für den Einsatz an Pumpenantrieben verfügbar (RST Kupplungen)

N-Flex Nockenkupplungen

Weit verbreitet in der chemischen Industrie und in anderen Industriezweigen sind die N-Flex Nockenkupplungen. Rathi bietet die Kupplungen in 3 Standardausführungen an:

  • B = 2-teilige Kupplung. 1 x Taschenteil Part 1, und eine Nabe mit Nocken (Part 4)
  • A = 3-teilige Kupplung, 1 x Taschenteil Part 1, und ein Nockenteil, das mit Bolzen an der Nabe befestigt ist. (Part 2 und 3) Das Nockenteil lässt sich im eingebauten Zustand axial verschieben, nachdem die Befestigungsbolzen gelöst wurden. Zum Wechseln der elastischen Elemente muss daher keine Nabe verschoben werden und die Ausrichtung bleibt erhalten
  • H = Ausführung mit Distanzstück, am häufigsten bei Pumpenantrieben im Einsatz
N-Flex Produktübersicht
Die drei Standardausführungen der N-Flex Kupplung

N-Flex Kupplungen sind ideal für Einsatzfälle, in denen es auf einen guten Rundlauf ankommt. Rathi liefert daher alle Kupplungskomponenten in einer Wuchtgüte G6.3. Durch das Auswuchten erreicht man eine hohe Laufruhe.

Alle Metalteile der N-Flex Kupplungen sind mit Phosphat gegen Korrosion geschützt. Damit ist der Einsatz auch unter normalen Umweltbedingungen im Freien möglich.

Das als Standard verwendete elastische Material ist Nitril Kautschuk mit einer Shore Härte von 80 A.

Durch die Verwendung von dem optionalen Polyurethan mit Shore 92A wird das Nennmoment der Kupplungen um 50% erhöht. Eine weitere Steigerung ist durch die Verwendung von H-Trans möglich.

Die härteren Materialien bieten erhöhten Verschleißwiderstand und sind für höhere Temperaturen geeignet. Lassen Sie sich von unserem Vertrieb beraten.